Was die Seele sonst noch braucht

Massagen

Gönnen Sie sich während Ihres Aufenthaltes im Wildkräuterhotel Ehmkendorf eine ganzheitliche Massage . Einfühlsame Berührung, Achtsamkeit, Wohlgefühl und tiefe Entspannung bieten Zeit und Raum für sich selbst.

Varianten:
0,5h – 30,00 €
1,0h – 60,00 €

Mit wohltuenden Kräuterölen oder Kräuterlotionen

Auf Anfrage bieten wir Ihnen gern einen Termin!

nadin.fischer@ehmkendorf.de

 

 


 

 


Kräuterhof Carlsthal

Stallscheune mit grossem Naturkräutergarten, ca. 200 verschiedenen Kräuter- und Teepflanzen, Gemüse- und Blumengarten, viele heimische Gehölze, kleine Imkerei; Hofladen, Cafe und Landküche, Keramikwerkstatt; fünf Hofziegen, Schimmel Frido, Hühner, Enten, Hunde und Katzen.

Naturnahe Bewirtschaftung, angrenzend an das Landschaftsschutzgebiet Trebeltal.

www.kraeuterhof-carlsthal.de

 


Golf

17 Minuten entfernt vom Wildkräuterhotel Ehmkendorf liegt der Golfclub Tessin in der wunderschönen Mecklenburgischen Schweiz. Die 9-Loch Golfanlage zählt sicherlich noch zu den Geheimtipps in Mecklenburg-Vorpommern.


Die Bahnen führen rings um den Schwanensee, über sanft ansteigende Hügel, umgeben von altem Baumbestand.

Natürliche Wasserhindernisse und geschickt angelegte Bunker erhöhen das Spielvergnügen.

www.golfclub-tessin.de

 


Wanderreiten

Sie möchten mit Ihrem Pferd Urlaub machen und im Takt von vier Hufen durch weitläufige und abwechslungsreiche Landschaften reiten? Sie interessieren sich für Wanderritte ?

Dann richtet sich das Angebot der Weiterreiter an Sie! Das Wildkräuterhotel Ehmkendorf ist dann ein Ziel des Rittes.

Nähere Informationen unter: www.weiterreiter.de


Sauna

Sie können unweit des Wildkräuterhotels Ehmkendorf (17 min. mit dem Auto) nach langen Ritten, Wanderungen oder einfach zur Entspannung die Sauna in Tessin besuchen.
Gäste des Wildkräuterhotels erhalten einen Rabatt von 10% für Schwimmen und Sauna.

www.thermen-sauna-wellness.de

 


Salzmuseum Bad Sülze

Das Salzmuseum Bad Sülze ist einmalig in seiner Art in Mecklenburg-Vorpommern. Gegründet 1953 durch den Chefarzt des früheren Rheuma-Sanatoriums, Dr. Kurt Fuchs, befindet es sich seit 1971 im früheren Amtshaus der Großherzoglichen Saline, dem “Alten Salzamt”, einem Fachwerkbau aus dem Jahre 1759.
www.salzmuseum.de

 


Cafe Wunder Bar

Wenn Sie Bad Sülze besuchen, lohnt es sich in diesem wunderbaren Cafe einen Tee zu genießen oder sich kulinarisch verwöhnen zu lassen.
www.cafe-wunder-bar.de

 


Kunstscheune Barnstorf

Ein kulturelles “Muß” für diejenigen die auf dem Weg zu Darß sind.
www.kunstscheune-barnstorf.de